Mai 17, 2017

15-Minuten mit Nhi Le

Es war ein spontanes Treffen mit Nhi, kurz vor einer Talkrunde im Pavillon (Hannover), zu der sie eingeladen war. Zu letzt gesehen hatten wir uns bei einem Poetry Slam 2015….oder war es doch 2016? Die Zeit rennt, wichtig ist nur: Wir haben uns viel zu lange nicht gesehen und viel zu lange keine Möglichkeit für eine kleine Fotosession gehabt.

Bei unserem letzten Treffen hatte ich grade meinen ersten Schwarz-Weiß-Film in meine analoge Kamera eingelegt und hatte noch 5 freie Bilder, die ich dringend verschießen wollte. Beim letzten Mal lieferte also die Technik die Grenze für das künstlerische Schaffen. Dieses mal war es die Zeit, die uns im Nacken saß. Nach einer kurzen Essenspause – sie Cous-Cous-Salat und ich eine schnell erwärmte Reispfanne, natürlich vegan, wie könnte es auch anders sein bei diesem Künstlervolk? – ging es also schon los.

Zack Zack Zack!Knapp 15 Minuten Zeit zum Shooten. Kurz um die Ecke gebogen, Häuserfassaden abgesucht und drauf gehalten! Kurzer Frust, kurzes Suchen, dann weiter und doch noch was entdeckt, geknipst und gefreut! Die Ergebnisse findet ihr unter diesem Abschnitt. Ich muss sagen, für die Kürze der Zeit bin ich mega happy mit den Ergebnissen. Danke liebe Nhi!

Wer sich jetzt noch dafür interessiert, zu was für einer Talkrunde Nhi eingeladen war, der kann sich hier einen aufgezeichneten Live-Stream zu der Veranstaltung anschauen, die im Rahmen des Masala-Weltbeat-Festival stattfand. Gesprächsstoff für den Abend lieferte das Thema „Grenzen“. Wie wir alle wissen gibt es davon auf der einen Seite viel zu viele und auf der anderen zu wenige, je nachdem aus welcher Perspektive man darauf schaut.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Tag, einen enspannten Abend oder eine erholsame Nacht, je nachdem, was der Himmel grade anzeigt und das eigene Gefühl zulässt.

RECENT POSTS